Sie sind hier:Home»Arbeitskreise»Gender Mainstreaming»Aktuelles»Gender Mainstreaming Aktuelles

Frühjahrsworkshop 2019 des AK GM zum Thema Gender Kompetenz Trainings für EvaluatorInnen

In den letzten Jahren entwickelte sich ein breites Angebot an Genderkompetenz-Trainings in Österreich und Deutschland. Diese sind zum Teil generell gehalten oder auf bestimmte Anwendungskontexte zugeschnitten. Spezifische Angebote für den Bereich Evaluation sind jedoch äußerst rar bzw. nicht vorhanden. Ziel des eintägigen Arbeitstreffens des AK GM, das am 23. Mai 2019 am IHS in Wien stattfindet,ist es daher gemeinsam mit eingeladenen ExpertInnen für Genderkompetenz-Trainings zu diskutieren, inwieweit bestehende Angebote auch für an Evaluationen Beteiligte geeignet sind bzw. welche spezifischen Adaptierungen notwendig sind. Es wird auch darum gehen, die genderspezifischen Anforderungen bei Evaluationen zu identifizieren, um dann davon ausgehend die Transfermöglichkeiten bestehender Trainings auszuloten oder neue Zugängezu erörtern.

Details und Programm

Publikation: Gleichstellung messbar machen

Aus der gemeinsamen Frühjahrstagung 2013 des AK Gender Mainstreaming mit dem AK Methoden zum Thema Gender-Indikatoren ist diese Publikation mit zahlreichen Beiträgen von Mitgliedern entstanden.

Details im Publikationsflyer

Zuletzt geändert: 10. November 2016

Genderkompetenz von EvaluatorInnen

Die Berücksichtigung einer Geschlechterperspektive in der Evaluation ist sowohl rechtliche Verpflichtung als auch ein Kennzeichen von guter Evaluation. Genderkompetenz wird verstanden als die Fähigkeit von Personen, die Genderdimension des Evaluationsgegenstandes zu erkennen und in der Konzeption und Durchführung der Evaluation zu berücksichtigen.
Diese wird als grundlegende Kompetenz (Level 1) verstanden, über die alle Evaluierenden verfügen sollten. Davon unterschieden wird eine vertiefte Genderexpertise (Level 2), für die es spezialisierte GenderexpertInnen braucht.

Ein Positionspapier des AK Gender Mainstreaming der DeGEval zu Genderkompetenz von EvaluatorInnen sowie Profile für Gender kompetenz und Genderexpertise von EvaluatorInnen geben einen differenzierten Einblick.  

Zuletzt geändert: 10. November 2016

Sprecherin:
Mag.a Astrid Fingerlos, MAS

a.fingerlos@akbild.ac.at

Akademie der bildenden Künste Wien
Qualitätsmanagement
Karl-Schweighofer-Gasse 3
1070 Wien
T +43 (0)1 58816-2500
F +43 (0)1 58816-1099
https://www.akbild.ac.at

Stellvertretetende Sprecherin:
Dr.in  Kirstin Eckstein

eckstein@ihs.ac.at
IHS - Institut für Höhere Studien
Josefstädter Straße 39, 1080 Wien
https://www.ihs.ac.at