Sie sind hier:Home»Arbeitskreise»Hochschulen»Aktuelles

Aktuelles

Tagungsband zur Frühjahrstagung 2017 in Wien erschienen

Der Tagungsband zur Frühjahrstagung 2017 in Wien "Digitalisierung der Hochschullehre- Neue Anforderungen an die Evaluation?" ist im Waxmann-Verlag erschienen.

Zuletzt geändert: 25. Mai 2018

AK Hochschulen - Frühjahrstagung 14.-15.05.2018 in Essen

Systeme im Wandel – Hochschulen auf neuen Wegen

Hochschulen haben sich als Idee über die Jahrhunderte äußerst erfolgreich und widerstandsfähig gezeigt. Wir erinnern uns daran, dass einige von ihnen bereits im Mittelalter gegründet wurden. Sie haben Kriege überstanden, unerwünschte politische Ströme Paroli geboten, die Proteste der Studierenden der Sechziger erlebt und heute sind sie noch vielfältiger denn je. Doch die gesellschaftlichen Entwicklungen gerade der letzten zwei Jahrzehnten sind immens gewesen und haben ihre Spuren im Hochschulbereich deutlich hinterlassen. Man denke hier an der Einführung von New Public Management, an Globalisierung und Digitalisierung oder neue Anforderungen wie „Third Mission“. Die Professorenschaft muss sich heute nicht nur um die Bereiche Forschung und Lehre kümmern, sondern auch um vieles im Bereich der Selbst-Verwaltung. Ihr Handeln muss zudem so durchgeführt werden, dass es internationale Qualitätsstandards genügt.

Veranstaltungsdatum: 14./15.05.2018

Veranstaltungsort: Essen, FOM Hochschule

>> Zur Anmeldung

>> Zum Programm

Zuletzt geändert: 12. April 2018

Die Frühjahrstagung des AK Hochschulen findet vom 14.-15.05.2018 in Essen statt. Titel der Veranstaltung ist " Systeme im Wandel – Hochschulen auf neuen Wegen".

Philipp Pohlenz, Susan Harris-Huemmert & Lukas Mitterauer (Hg.): Third Space revisited. Jeder für sich oder alle für ein Ziel?

 

Zu bestellen unter:

https://www.universitaetsverlagwebler.de/pohlenz2017/

 

Akteure in Hochschulen, die sich mit Themen der Qualitätsentwicklung, der Lehrevaluation, der Hochschuldidaktik und weiteren konzeptionellen Aufgaben im Leistungsbereich Studium und Lehre befassen, wurden in der letzten Zeit unter dem Label „Third Space“ beschrieben. Damit ist gemeint, dass sie zwischen der klassischen Verwaltung und dem Wissenschaftsbetrieb angesiedelt sind und dass ihr Aufgabenprofil dadurch gekennzeichnet ist, dass sie zwar durchaus wissenschaftlich arbeiten, aber keine Forschung im engeren Sinne durchführen.

Die Zuständigkeiten der verschiedenen Bereiche innerhalb des Third Space sind vielfach voneinander getrennt. Dadurch entsteht zumindest potenziell die Gefahr einer „Versäulung“ dieser Arbeitsbereiche und einer Atomisierung ihrer Aktivitäten. Durch eine produktive Nutzung von Schnittstellen kann sich eine größere Wirksamkeit für das Ziel der Qualitätsentwicklung entfalten, etwa dann, wenn verschiedene Akteure ihre Kompetenzen für ein gemeinsames Entwicklungsziel einbringen und dafür z.B. evaluationsmethodische und hochschuldidaktische Kompetenzen für eine evidenzbasierte Planung von Interventionen in der Weiterbildung zusammenbringen.

Dieser Band, welcher aus Beiträgen der Frühjahrstagung des AK Hochschulen der DeGEval 2016 hervorgegangen ist, beschäftigt sich mit Fragen zur Auswirkung der unterschiedlichen institutionellen Verortung von Einrichtungen der Qualitätsentwicklung in der Hochschule, und stellt dar, welche Mechanismen für eine „Lost“ (uncoupled) oder „Found“ (coupled) Situation dieser Tätigkeiten in der Institution sorgen.

Wir laden Sie herzlich ein zur Frühjahrstagung des AK Hochschulen zum Thema „Digitalisierung der Hochschullehre – Hochschullehre in der digitalen Welt: Neue Anforderungen an die Evaluation?“ die am 29.-30. Mai 2017 an der Universität Wien stattfindet. Über die Tagungshomepage http://degeval2017.univie.ac.at/ kann man sich noch anmelden.

Veranstaltungsdatum: 29. - 30.05.2017

Veranstaltungsort: Aula & Alte Kapelle, Universität Wien

Wir laden Sie ganz herzlich ein mit uns über Zuständigkeiten der verschiedenen Bereiche innerhalb des Third Space zu diskutieren und darüber, wie Brücken zwischen Evaluation und Organisationsentwicklung oder Hochschuldidaktik zu bauen sind.

Das Programm finden Sie hier.

Die Tagung am 13.6. widmet sich der Entwicklung von Evaluations- und Qualitätsmanagementverfahren, die das Thema der steigenden Heterogenität von Studierenden aufgreifen.

Das aktuelle Programm finden Sie hier.

 

Der Termin für den Frühjahrsworkshop des AK Hochschulen „Evidenzbasierte Entscheidungsfindung – zum Verhältnis von Evaluation und Steuerung“ an der Universität Würzburg verschiebt sich vom 11. Mai auf den 15. Juni 2012.

Der Arbeitskreis Qualitätsmanagement und Evaluation veranstaltet am 23./24. September seine diesjährige Konferenz unter dem Titel "Wege zu einer höheren Wirksamkeit des Qualitätsmanagements".

Nähere Informationen zur Tagung und zum Programm finden Sie unter http://ak-evaluation.de/tagungen/aktuelle-tagung/

Die Online-Anmeldung ist ab sofort geöffnet unter https://www.hu-berlin.de/hu/verwaltung/qm/anmelden

Am 14. Juni 2013 veranstaltet der AK Hochschulen eine Frühjahrstagung zum Thema "Institutional Research" an der Goethe Universität Frankfurt/Main.

Ziel ist es, eine begriffliche Schärfung zum Thema Institutional Research im Kontext der Hochschulsteuerung zu erreichen und beispielsweise das Verhältnis von Institutional Research zum Hochschul-Controlling zu diskutieren: Dient die "Selbsterforschung auf institutioneller Ebene" der Selbststeuerung oder wird diese als "verlängerter Arm des Kanzlers/der Kanzlerin" wahrgenommen? Einige Beispiele aus der Praxis der Hochschulen liegen bereits vor und können zum Ausgangspunkt der Diskussion gemacht werden. Bei der Veranstaltung werden hierfür die Inputreferate von Dr. Urs Hugentobler (ETH Zürich) und Dr. Christian Ganseuer (Universität Duisburg-Essen) dienen.

Dr. Susan Harris-Hümmert 

Post-doctoral Research Fellow/Assistant Professor
Higher Education and Science Management
Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer
German University of Administrative Sciences
Freiherr-vom-Stein-Straße 2
D-67346 Speyer
Tel. (0)6232 654-166
E-Mail: harris-huemmert@uni-speyer.de

HR Mag. Dr. Lukas Mitterauer

Universität Wien
Besondere Einrichtung für Qualitätssicherung
Universitätsstraße 5/3
1010 Wien 
Tel.: ++43-1-4277-18002
lukas.mitterauer@univie.ac.at

Prof. Dr. Philipp Pohlenz

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Fakultät für Humanwissenschaften
Zschokkestr. 32
39104 Magdeburg
Tel.: 0391 67-56818
E-Mail: philipp.pohlenz@ovgu.de