Sie sind hier:Home»Arbeitskreise»Methoden in der Evaluation»Aktuelles»Methoden in der Evaluation Aktuelles

Frühjahrstagung 2022 des AK Methoden: Der Mix macht was?! Potenziale und Herausforderungen von Methodenintegration in Evaluationen

Wir laden Sie herzlich zur Frühjahrstagung 2022 des AK Methoden ein, die am 30.6.2022 und 1.7.2022 online als virtuelle Tagung stattfinden wird.

Eine Anmeldung zur Tagung ist ab sofort über den folgenden Link möglich: https://www.conftool.net/ak-methoden-2022/

 

Weiterführende Informationen:

 

Beschreibung der Tagung: Die Anforderung der Kombination quantitativer und qualitativer Methoden der Sozialforschung ist nahezu so alt wie die Sozialforschung selbst. In Evaluationen wird dagegen erst seit Ende der 1980er Jahre beziehungsweise Anfang der 1990er Jahr die Kombination quantitativer und qualitativer Methoden als eigenständige Strategie für die Entwicklung von Evaluationsdesigns beachtet (Mertens 2017). Mittlerweile gilt die Methodenintegration als gute Praxis von Evaluationen und so findet sich in vielen Ausschreibungen von Evaluationen die Anforderung, methodenintegrativ vorzugehen. Zugleich verändern sich aber auch die Ansprüche an sowie die Kontexte von Evaluationen. Illustrieren lässt sich dies anhand des zunehmenden Komplexitätsgrades von Evaluationen, bis hin zu sogenannten wicked problems (Patton 2011, Mertens 2015).
Vor dem Hintergrund zunehmender Komplexität von Evaluierungsgegenständen und des damit verbundenen Rufs nach mehr Methodenintegration stellt sich die Frage, wie Methodenintegration in komplexen Evaluationen umgesetzt werden kann, um ihr Potential bestmöglich in Wert zu setzen. Zugleich stellt sich aber auch die Frage nach den Herausforderungen der Methodenintegration in der Praxis. Im Rahmen der Frühjahrstagung 2022 stehen diese Fragen im Mittelpunkt, indem methodologische Grundlagen und anwendungsorientierte Beispiele vorgestellt und diskutiert werden.

 

Vorträge: Die folgenden Vorträge bilden die Grundlage für den Austausch über Methodenintegration in der Evaluation:

  • Prof Dr. Udo Kelle (Helmut-Schmidt-Universität): »Grundlagen der Methodenintegration in Forschung und Evaluation«
  • Dr. Gerald Leppert (DEval), Dr. Alexander Kocks (DEval): »Methodenintegration in komplexen Evaluierungen: Ein konzeptioneller Ansatz«
  • Prof. Dr. Judith Schoonenboom (Universität Wien): »Warum qualitative Methoden nicht zeigen, was hinter dem quantitativen Effekt steckt«
  • Franziska Heinze, Dr. Kornelia Sammet (Deutsches Jugendinstitut): »Mixed, not shaken, not stirred! Zur Verbindung von qualitativen und quantitativen Verfahren bei der Untersuchung von Angebotsnutzungen im Bereich Demokratieförderung, Vielfaltgestaltung und Extremismusprävention«
  • Prof. Dr. Sebastian Haunss (Universität Bremen): »Integration quantitativer und qualitativer Textanalyse: Erschließung und Analyse großer Textkorpora mit Hilfe maschinellen Lernens am Beispiel der Migrationsdebatte in Deutschland im Jahr 2015«

 

Format der Tagung: Die AKM-Frühjahrstagung 2022 findet online in Form einer virtuellen Tagung via WebEx an den folgenden Tagen statt:

  • Donnerstag, 30. Juni 2022, 09:30-12:15 Uhr
  • Freitag, 1. Juli 2022, 09:30-12:45 Uhr
  • Freitag, 1. Juli 2022, 13:30-14:30 Uhr (Sitzung des AK Methoden)

 

Gastgeber ist das Deutsche Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit (DEval), Bonn.

Dr. Alexander Kocks

Evaluator/Teamleiter
Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit (DEval)
Fritz-Schäffer-Str. 26
53113 Bonn
Tel.: +49 (0)228 336 907 964
E-Mail: alexander.kocks@deval.org

 

Dr. Jan Tobias Polak

Senior Evaluator/Teamleiter
Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit (DEval)
Fritz-Schäffer-Str. 26
53113 Bonn
Tel.: +49 (0)228 336 907 967
E-Mail: tobias.polak@deval.org