Sie sind hier:Home»Arbeitskreise»Demokratie in Gründung

Demokratie in Gründung

Mission Statement des AK Demokratie in Gründung in der DeGEval

Der Arbeitskreis Demokratie in Gründung (AK i.G.) in der DeGEval versteht sich als Forum für den Austausch von Akteur*innen der Evaluationsforschung, die auf die Handlungs- und Themenfelder der Demokratieförderung fokussieren. Der AK i.G. richtet sich daher an Personen und Mitglieder von Organisationen, die an Evaluationen/wissenschaftlichen Begleitungen in der Demokratieförderung (Teilhabe, Förderung der Zivilgesellschaft, Vielfaltgestaltung, politische Bildung und Extremismusprävention) beteiligt sind.

Gegenstand der Diskurse des AK i.G. sind die Reflexion der Evaluationspraxis und deren methodische und inhaltliche Weiterentwicklung unter Beachtung der Spezifika des Handlungsfeldes.

Der AK i.G. engagiert sich dementsprechend

  • im interdisziplinären Wissenstransfer und Austausch zu grundlegenden Fragen der Evaluation wie Evaluationszielen und ethischen Grundfragen;
  • in der Diskussion, Verständigung über und Verbreitung von Standards für Evaluation im Handlungsfeld Demokratieförderung;
  • in der Weiterentwicklung und Bekanntmachung passgenauer und ggf. auch neuer Ansätze für das Handlungsfeld sowie u.a.
  • in der Diskussion von Möglichkeiten und Grenzen der gesellschaftlichen Aufgaben von Evaluation im benannten Handlungsfeld.

Inhaltliche Themenstellungen sind u.a.:

  • Eckpunkte einer Evaluations-Policy in Themenfeld Demokratie;
  • Zieldefinitionen unter Beteiligung von Auftraggeber*innen, Evaluator*innen, Praktiker*innen und anderen relevanten Stakeholdern;
  • Evaluation im Kontext komplexer, persuasiver, aber auch moralisch aufgeladener Programme;
  • Methodischen Möglichkeiten und Grenzen von Wirkungsevaluationen;
  • Schnittstellen zwischen sozialpädagogischen, strafrechtlichen oder gesellschaftspolitischen Themenfeldern in der Evaluation;
  • Demokratie als Evaluationsgegenstand, demokratischer Beitrag traditioneller sowie neuer Partizipationsformen sowie Diskussion der Rolle von Evaluation in der Demokratie.

 

Der AK i.G. orientiert sich interdisziplinär und sucht den Austausch mit anderen – insbesondere auch den handlungsfeldübergreifenden – Arbeitskreisen der DeGEval. Der AK i.G. beteiligt sich mit mindestens einer Session an den Jahrestagungen der DeGEval. Darüber hinaus richtet der AK i.G. regelmäßig in Kooperation mit anderen Akteuren Frühjahrstagungen aus.

Über die Aktivitäten und Produkte des AK i.G.-Arbeit informiert die Homepage des AKs.

Vertreten wird der AK i.G. innerhalb der DeGEval und nach außen durch ein Team von mindestens zwei Sprecher*innen. Die jeweils aktuellen Kontaktdaten finden sich ebenfalls auf der AK i.G.-Homepage.

Anmeldungen zur Aufnahme in den Verteiler des Arbeitskreises können formlos unter
ak-demokratie@degeval.org erfolgen.

 

Zuletzt geändert: 19. November 2021